Zum Experten-Blog

Nahtlose Integration von Banking-Inhalten bei der Liechtensteinischen Landesbank

«Tradition trifft Innovation» ist das Leitbild der Liechtensteinischen Landesbank (LLB). Dieses schlägt sich auch in der Digitalisierung der Kundenschnittstelle nieder. Die LLB will ihren Kunden wieder mehr Zeit für die wesentlichen Dinge im Leben verschaffen. Zu diesem Zweck hat sie mit llb.li eine Banking-Umgebung für die Kunden geschaffen, die einen einfachen Zugang zu den relevanten Inhalten sicherstellt.

Personalisierte User Experience bei der LLB

Auf verschiedenen Ebenen werden auf llb.li Personalisierungsmechanismen angesetzt, die dafür sorgen, dass Informationen und Prozesse für den Kunden nahtlos verschmelzen. So fliessen dank dem Mixed-Content-Ansatz Inhalte aus der Banking-Software und dem Content-Management-System zusammen. Dies fördert ein einheitliches durchgängiges Kundenerlebnis, bei welchem sich der Kunde aufgehoben und begleitet fühlt.

Im Webinar, das am 14. Februar 2019 durchgeführt und aufgezeichnet wurde, erleben Sie, wie das kundennahe, traditionelle Bankgeschäft mit modernen und sicheren Interaktionsplattformen und Kommunikationsmitteln vereint wird. Tobias Schlömer, Leiter Multichannel Management bei der LLB und Gerrit Taaks, Co-Founder und Partner bei Unic, zeigen Ihnen, wie ein innovativer Produktkonfigurator im Bankenumfeld die Aufgabe gelöst hat, Usability und Kundenbeziehung zu fördern und somit die Beziehung zwischen Kunde und Bank zu stärken. 

Die Learnings aus dem Projekt aus erster Hand sehen Sie im unten stehenden Video.

Chatbots brauchen Persönlichkeit!

In Zeiten der Digitalisierung kommt niemand an Kommunikationsmitteln wie iMessage, Whatsapp, Threema, Facebook-Messenger aber auch Slack vorbei. Nun liegt die Idee nahe, diese «Conversational User Interfaces» nicht nur für die Kommunikation von Mensch zu Mensch, sondern auch für die Kommunikation von Mensch zu Maschine in Form von Chatbots zu nutzen.