Kevin Brechbühl: Sitecore-Enthusiast bei Unic

Kevin Brechbühl ist Senior Application Architect bei Unic. Er entwickelt seit vielen Jahren Webapplikationen auf der Basis verschiedener Technologien. Seit 2010 hat er sich voll und ganz Sitecore verschrieben. Seine Leidenschaft und sein grosses Engagement für die Community zeichnete Sitecore im 2015 mit der Auszeichnung als Most Valuable Professional aus.

Kevin, was fasziniert und motiviert Dich in Deinem Arbeitsalltag als Senior Application Architect?

In der Softwareentwicklung ist es besonders wichtig, Regeln und Zusammenhänge erkennen zu können. Ich mag das logische und analytische Denken und Herangehen an täglich neue Herausforderungen: Basierend auf den Use Cases eines Kunden entwickle ich individuelle, spezifische Lösungsansätze. Spannend finde ich, dass ich als Senior Application Architect die gesamte Aufgabenkette von Analyse, Konzeption bis und mit Umsetzung in Code verantworte. Die jeweils beste Lösung zu finden, die die Anforderungen des Kunden und die Ansprüche moderner Softwareentwicklung gleichermassen berücksichtigt, ist für mich der Ansporn.

Welche Trends prägen Deine Arbeit im Moment?

Ich befasse mich zurzeit intensiv mit der Entwicklung und der Unic-internen Etablierung von Technologien, die unsere Softwareentwicklungs-Aufgaben unterstützen. Schlagworte sind MVC (Model View Controller), Dependency Injection und Automatisiertes Testing. Ziel dieser Initiativen ist es, die Softwareentwicklung durch die Wiederverwendbarkeit einzelner Komponenten effizienter und flexibler zu gestalten. Zudem werden die Lösungen einfacher test- und wartbar.

Welche USPs bietet Dir Sitecore als Entwickler?

Sitecore ist eine extrem flexible Entwicklungsumgebung auf .NET-Basis, die mir als Entwickler eigentlich keinerlei Grenzen setzt. Das Framework übernimmt Routine-Entwicklungaufgaben und bietet unzählige Hilfsmittel und Schnittstellen zur effizienten Umsetzung einer Webapplikation. Ich kann mich auf die wirklich spezifischen Herausforderungen konzentrieren.

Was Sitecore zudem auszeichnet, ist die ausserordentlich aktive und loyale Community: Wir Entwickler tauschen offen Erfahrungen aus, unterstützen einander bei der Entwicklung von Lösungsansätzen und „challengen“ die Ideen gegenseitig. Dieser Austausch wird auch von Sitecore selber stark gefördert. Sitecore pflegt den direkten und engen Kontakt zur Entwickler-Basis, um ihre Roadmap zu definieren und zu schärfen. Gerade Anfang diesen Jahres wurde die Initiative „User Voice“ gestartet mit dem Ziel, dass wir Ideen eingeben und beurteilen können, die in das Sitecore-Framework aufgenommen werden sollen. Die Wertschätzung, die ich gerade auch durch die Auszeichnung als Most Valuable Professional von Sitecore selber erhalten habe, ist eine grosse Motivation.

Inwiefern engagierst Du Dich persönlich in dieser Community?

Ich pflege den Austausch sowohl Unic-intern als auch extern aktiv, indem ich meine Erfahrungen auf verschiedenen Plattformen offenlege und zur Lösung meiner Herausforderungen im Arbeitsalltag aktiv auf andere Sitecore-Entwickler zugehe:

  • Ich bin aktiver Autor in unserem Corporate Blog Sitecore Vibes (sitecore.unic.com) und auf meinem privaten Blog ctor.io (http://ctor.io).
  • Von mir (mit-)entwickelte Module stelle ich im Sitecore Marketplace zur Verfügung (Referenception, Error Manager, ScriptLogger, PackMan und Item Versioner).
  • Ich gehöre zu den 10% aktivsten Autoren in der Sitecore-Community-Plattform und zu den Top 20 auf Stack Overflow.
  • Ich bin einer der Mitgründer der Sitecore User Group Schweiz.
  • Ich bringe mein Wissen auch auf den Blogs anderer Sitecore-Entwickler oder GitHub Repositories ein.
  • Am letzten Sitecore Hackathon haben wir zu dritt das Sitecore-Modul PackMan entwickelt, das allen Sitecore-Entwicklern im Sitecore Marketplace oder auf GitHub zur Nutzung zur Verfügung steht. PackMan hat in der Kategorie „Best Development Experience Module“ gewonnen.

Ein Highlight im 2015 hast Du vergessen zu erwähnen: Du bist als Speaker an die grösste Sitecore User Group Conference in Eindhoven vom 12. Juni eingeladen worden. Wie kam es dazu?

Ich habe meine Ideen und Ansätze im Bereich Model View Controller (MVC) von Anfang an aktiv in die Sitecore-Community eingebracht. Ich wollte meine Ideen reflektieren und meine Lösungsansätze optimieren. Die Organisatoren wurden auf mein „Wirbeln“ aufmerksam und haben mich gebeten, an der SUGCON Europe einen Einblick in Gedanken und Erfahrungen zu geben. Ich bin sehr gespannt auf die Feedbacks und die Einschätzungen der anderen Sitecore-Entwickler.

Tobias Studer: Sitecore Application Engineer aus Leidenschaft

Tobias Studer ist Teamleiter und Senior Application Engineer bei Unic. Seit seinem ersten Arbeitstag bei Unic vor knapp vier Jahren entwickelt er auf Sitecore – seine Begeisterung für die Plattform ist ansteckend. Mit riesigem Engagement teilt er seine Erfahrungen und Ideen mit der Community. Sein grosses Commitment zum Produkt und zur Gemeinschaft wurde 2016 mit der Auszeichnung als Most Valuable Professional im Bereich Technology honoriert.