Unic auf dem Weg zu einer evolutionären Organisationsform: Die erste Woche

Montag morgen, 3. April 08:00. Vorerst deutet nichts auf einen besonderen Tag hin. Bloss der Terminkalender hat anderes vor als sonst so. Der Standort Zürich ist bereits besser besetzt als um diese Zeit üblich. Eine Konferenzschaltung zu den anderen Standorten in Bern, München und Karlsruhe ist eingerichtet.

Der LeadLink unseres General Company Circles eröffnet das standortübergreifende Meeting um 08:30. Es ist der Kick-Off in unsere Einführungswoche in die Holakratie. 250 Mitarbeitende in 38 Kreisen halten diese Woche ihre ersten taktischen- und Governance-Meetings ab. In einem eng getakteten Plan und unter Einbezug von externen und internen Facilitators.

Für die meisten Mitarbeitenden sind es die ersten praktischen Erfahrungen in diesen Formaten.

Mit Arbeitszonen zu einem effizienten und zufriedenen Unic-Alltag

Der Arbeitsplatz ist Heimat, Identifikations- und Inspirationsquelle, Interaktionsraum aber auch Konzentrationsort. Damit die Unic-Mitarbeitenden effizient und effektiv arbeiten können, hat die Geschäftsleitung 2014 die strategische Initiative Workplace2015+ ins Leben gerufen. Entstanden ist ein Nutzungskonzept, das als Vorbild in den neuen Büroräumlichkeiten von Unic Zürich in Altstetten umgesetzt wird. Der Umzug findet vom 09.-11. März 2016 statt – die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.