Experten-Blog

ECC Studie: Abenteuer, Nervenkitzel oder Risiko?

  • Unic-Autor

Marktplätze wie Wish, Aliexpress oder Joom stehen aktuell bei den Konsumentinnen und Konsumenten hoch im Kurs. Sie bieten Schnäppchen aus Fernost und locken damit immer mehr Kundinnen und Kunden zu sich. Doch es häufen sich die Probleme: lange Lieferzeiten, eventuell anfallende Zollgebühren und mangelnde Qualität sind da nur ein paar wenige Beispiele.

Liegt der Schlüssel zum Erfolg vielleicht in ganz anderen Bereichen, weshalb die Hürden von den Konsumentinnen und Konsumenten in Kauf genommen werden? Und können die neuen Marktplätze an den Erfolg von großen Playern wie Amazon oder ebay anknüpfen?

Diese Marktplätze fokussieren sich auf Niedrigpreis-Angebote und schaffen es, ein Kaufbedürfnis auszulösen. Etwas, was bis heute meist dem stationären Handel - der bummelnde Kunde - vorbehalten war.

Abenteuer, Nervenkitzel oder Risiko? Themen der diesjährigen Studie

Die diesjährige ECC-Club-Studie nimmt die neuen Marktplätze genauer unter die Lupe und zeigt damit wichtige Insights aus Kundenperspektive.

  • Die Relevanz neuer Marktplätze im Vergleich zu Amazon und eBay
  • Der Status Quo bezüglich Lieferung, Zoll und Qualität
  • Die Anziehungskraft der neuen Marktplätze
  • Deep Dive: Käufer, Interessierte und Skeptiker

Ein besonderes Dankeschön gilt allen Platin (plus)-Mitgliedern des ECC-Club, die diese Studie ermöglicht und sich durch ihre Experten-Statements eingebracht haben.

Die Studie finden Sie als kostenlosen Download am Ende der Seite.

SAP Commerce – Onlinehandel mit Kundennutzen aus der Cloud

Die Realität ist kostspielig und schmerzt: Eine On-Premises-Lösung für den Onlinehandel ist wenig ressourcenschonend und kostspielig. Einen Wechsel in Cloud-Umgebungen sehen viele Unternehmen zwar als nötig an, ihnen fehlt es aber an Antworten auf die entscheidenden Fragen: Welche Vorteile bietet eine E-Commerce-Lösung aus der Cloud?

Spartacus – das moderne & schlanke Storefront der SAP-Welt

So geht Storefront heute. Mit Spartacus 3.0 setzt SAP ein schlankes und entkoppeltes Frontend vor die SAP Commerce Cloud. Basierend auf Angular 10 bietet Spartacus ein modernes Webshop-Erlebnis, welches nahtlos in die SAP Commerce Cloud 2011 übergeht. Doch was genau steckt dahinter und welche Vorteile hat es?