Spartacus Dossier
Technologie-Partner

SAP Spartacus – Storefront mit modernem User Interface

Moderne Shop-Systeme erfordern heutzutage nicht nur eine Integration der E-Commerce-Prozesse, sondern auch ein Human-Centered Design, welches Benutzer*innen in den Mittelpunkt der Softwareentwicklung stellt. Zudem müssen diese meist komplexen Erlebniswelten schnell und flexibel realisierbar sein. Das neue und moderne Storefront Spartacus aus dem Hause SAP bringt genau diese Eigenschaften vom Start weg mit. Neben einer Headless-Architektur erlaubt das Frontend auch ein hohes Maß an Skalierbarkeit sowie vom Backend unabhängige Updates und Weiterentwicklungen. Egal ob Sie gerade erst in die SAP-Welt eintauchen oder Ihre Omnichannel-Aktivitäten auf ein neues Niveau hieven möchten: Das CMS-getriebene Frontend Spartacus eignet sich für jede Entwicklungsphase.

Das folgende Dossier mit seinen unterschiedlichen Fachartikeln und Whitepaper unterstützt Sie nicht nur dabei, sich einen Überblick zur Storefront Spartacus zu verschaffen. Wir möchten Ihnen auch eine Entscheidungsgrundlage bieten, die unter anderem Wege zur Migration Richtung Spartacus aufzeigt; aber auch Risiken und Chancen detailliert beleuchtet.

Erste Fragen, die wir im Dossier beantworten:

  • Was ist Spartacus?
  • Wie migriere ich zu Spartacus? (Stichwort Big Bang)
  • Welche Risiken und Chancen entstehen bei der Migration?
  • Welche Projektdauer muss ich ins Auge fassen?
  • Welche Unterstützung benötige ich?
  • Auf was muss ich mich nach der Migration vorbereiten?

Der neuste Expertenbeitrag: Wahl des Frontend - SAP Accelerator vs. Spartacus von Markus Henkel, Content Strategist, beleuchtet die Unterschiede zwischen Spartacus und dem noch aktiven Vorgänger Accelerator.