Experience Platforms

Frontend-Entwicklung

Unser Anspruch ist ein Frontend, welches für alle Nutzer:innen barrierefrei und nutzungsfreundlich ist. Unser Frontend-Team arbeitet eng und iterativ mit Konzeption, Design und Backend zusammen. Wir achten wir darauf, dass wir Konzept und Design optimal umsetzen. So macht das User Interface Ihren Kund:innen Spass.

Wir kennen Ihre Anforderungen, bevor wir entwickeln

Zuerst wollen wir wissen, was das Frontend alles können muss. Unsere Frontend Developer setzen sich mit Ihren Bedürfnissen und Anforderungen auseinander. Darum starten wir mit der Frontend-Spezifikation.

Die Frontend-Spezifikation

  • Die nicht-funktionalen Anforderungen: Wir definieren gemeinsam mit Ihnen, welche Browser und Devices von Desktop bis zu den mobilen Endgeräten unterstützt werden. Weiter klären wir, welche Richtlinien zur Barrierefreiheit eingehalten werden müssen (WCAG-Level). Zudem definieren wir mit Ihnen, welche Performance-Kennzahlen wie Ladezeiten, Dateigrössen oder die Anzeige im Browser (Rendering) die Applikation erfüllen muss.

  • Die funktionalen Anforderungen: Wir definieren, was die Seite als Gesamtes und die Komponenten im Einzelnen alles können müssen. Was sind die Funktionalitäten? Wie gestaltet sich das User Interface?

Ein Frontend-Prototyp nach Ihren Bedürfnissen

So beginnen wir mit der Web-Entwicklung. Wir bauen für Sie einen Frontend-Prototyp. Dieser Prototyp ist je nach Projekt mehr oder weniger statisch und wird in Form einer wiederverwendbaren Pattern Library erstellt. Hat Ihr Projekt einen stark applikatorischen Charakter, so bauen wir entsprechend eine dynamischere Lösung. Wir erstellen den Code auf Basis von JavaScript, HTML und CSS.

Saubere Backend-Integration

Der Prototyp dient als Basis für die Backend-Implementation. Die Templates können nach Möglichkeit in beliebigen Backend-Technologien wiederverwendet werden.

Living Style Guide

Die Pattern Library des Prototyps kann gleichzeitig als Living Style Guide dienen. So haben Sie Design und Code immer klar dokumentiert und automatisch auf dem aktuellsten Stand. Die Designer:innen und die Entwickler:innen bleiben auf einer Linie. Zudem können wir komplexe Schnittstellen sauber verwalten.

Mehr zu Living Style Guide

Modular und flexibel

Bei der Entwicklung teilen unsere Developer das Frontend in einzelne, übersichtliche Komponenten auf. Diese Komponenten entwickeln wir so, dass sie flexibel einsetzbar und wiederverwendbar sind.

Ihre Vorteile mit unserer Frontend-Entwicklung

  • Wir garantieren eine hohe Accessibility: Unser Anspruch ist eine Website, die barrierefrei ist. Das Produkt soll auch für Besucher:innen mit eingeschränkten Fähigkeiten gut benutzbar sein. So setzen wir in unserer Entwicklung darauf, dass die Tastaturbedienbarkeit sowie die Benutzung von Screenreadern einwandfrei möglich ist.

  • Zugänglich für alle: Wir arbeiten eng mit der Stiftung «Zugang für alle» zusammen. Sie ist die einzige Zertifizierungsstelle für Barrierefreiheit in der Schweiz. Wir unterstützen die Stiftung als technische Expert:innen und arbeiten an ihrem Accessibility Developer Guide aktiv mit. Zudem testen wir regelmässig, welche technischen Umsetzungen tatsächlich barrierefrei sind.

  • Hohe Performance: Bei unserer Frontend-Entwicklung profitieren Sie von einer hohen Performance.

  • Interdisziplinär und vernetzt: Wir setzen auf eine agile und iterative Zusammenarbeit mit Konzeption, Design und Backend-Entwicklung.

  • Der passende Code für die beste Lösung: Wir liefern ein sauberes Framework auf Basis von HTML, CSS und JavaScript.

  • Best Practices at work: Sie profitieren von unserem langjährigen Know-how und unseren Best Practices.

Accessibility: barrierefreie Websites

Wir wollen digitale Informationen zugänglich machen für alle. Darum entwickeln wir für Sie ein barrierefreies Webprojekt, das den Standards der Web Content Accessibility Guidelines entspricht.

Accessibility: barrierefreie Websites

Unser Angebot – mehr als Frontend-Entwicklung

Wir denken ganzheitlich. So bieten wir auch die entsprechenden Tools an, die unsere Projekte zum Erfolg führen:

  • Pattern Library: Sie vermeiden Inkonsistenzen, Wildwuchs und unnötige Doppelarbeiten beim Design sowie bei den webbasierten Funktionalitäten. Historisch gewachsene Features, die nicht aufeinander abgestimmt sind, gehören der Vergangenheit an. Die Pattern Library dient Ihnen gleichzeitig als langlebiger Living Style Guide. So bleibt Ihre Website auch in der Weiterentwicklung nach Golive nachhaltig stimmig.

  • Darvin Webpack Boilerplate: Darvin ist die neue Generation der Static-Site-Generatoren! Es ist vollgepackt mit Features, die es so einfach wie möglich machen, CMS-agnostische Frontend-Module in allerlei Grössen zu bauen und zur Schau zu stellen.

  • Frontend Preview Server: Sie können zu jeder Zeit des Projekts mitverfolgen, in welchem Entwicklungszustand sich das Frontend befindet. Wir stellen Ihnen dazu eine eindeutige URL zur Verfügung. Sie können dabei immer nachvollziehen, was wir in der Zwischenzeit geändert haben.

Praktische Einblicke von unseren Frontend-Expert:innen

März 2018Nicole Buri

Das Ziel war ein attraktives, robustes und zugängliches Frontend für sbb.ch

Marius Bleuer und Yves Tscherry, Frontend Engineers bei Unic, haben den Relaunch von sbb.ch mitgeprägt. Sie erzählen über die Frontend-spezifischen Zielsetzungen und Herausforderungen des Projekts.

Mehr erfahren
Nicole Buri1

Nicole Buri

September 2019Fredi Bach

Frontend First API Mocking

Gutes Mocking von APIs kann Testing einfacher machen und UI- und UX-Probleme früh aufdecken. Da wir mit den bestehenden Lösungen nicht zufrieden waren, schrieben wir kurzerhand unseren eigenen Service. Er heisst FakeQL.

Frontend First API Mocking

Fredi Bach

Wir sind da für Sie!

Termin buchen

Sie möchten Ihr nächstes Projekt mit uns besprechen? Gerne tauschen wir uns mit Ihnen aus: Melanie Klühe, Stefanie Berger, Stephan Handschin und Philippe Surber (im Uhrzeigersinn).

Melanie Kluhe
Stefanie Berger
Philippe Surber
Stephan Handschin

Kontakt für Ihre digitale ​Lösung mit Unic

Kostenlosen Gesprächstermin buchen

Sie möchten Ihre digitalen Aufgaben mit uns besprechen? Gerne tauschen wir uns mit Ihnen aus: Jörg Nölke und Gerrit Taaks (von links nach rechts).​

Gerrit Taaks