Magazin

Das Prinzip Prevolution

Lorenzo MuttiJanuar 2020

Mit dem Endziel im Kopf starten

Davon ausgehend, dass die neue Website css.ch Anfang 2020 online gehen wird, haben wir die Leitidee für das Projekt bewusst auf die Jahre 2025 und folgende ausgelegt. So können wir sicherstellen, dass die Website zum Zeitpunkt des Go-live (oder kurz darauf) nicht bereits wieder veraltet ist, und noch viel wichtiger, dass sie mit den zukünftigen Anforderungen mitwächst. Ziel war deshalb keine Evolution oder Revolution für die neue Lösung, sondern vielmehr eine Prevolution. Wir wollten eine Lösung schaffen, die darauf ausgelegt ist, auch Jahre nach dem Go-live noch State-of-the-Art zu sein. 

Zu diesem Zweck starteten wir in der Analysephase eine umfangreiche Recherche, welche Themen das Nutzungsverhalten in den kommenden Jahren prägen werden. Diese vier Megatrends dienten unserer Vision als Grundlage:

Datengetriebene Entscheidungsfindung

Der Mensch wird zunehmend «gläsern». Die Regulierung macht uns das Leben zwar nicht einfacher, bindet uns aber auch nicht die Hände. Der beste Weg ist, dies zu antizipieren sowie klar und transparent damit umzugehen. Transparenz wird nämlich zur gesellschaftlichen Norm: «Wer nicht transparent ist, ist suspekt.» Dies gilt zunehmend auch im Gesundheitssystem: Preistransparenz, klare Prozesse, zugängliche Resultate und offengelegte Qualitätsmessresultate werden erwartet. Eine Kultur des Vertrauens ist Basis sozialer Zusammenarbeit.

Gesellschaftlicher Wandel

Die Gesellschaft wandelt sich so schnell wie nie zuvor. Die Adoptionsrate von digitalen Services ist, angetrieben von den Generationen Y und Z, sehr hoch. Self-determination, Self-service, Self-care werden zum Standard. Die Erhöhung des Altersquotienten fordert allerdings gleichzeitig einfache und zweckmässige Lösungen.

Internet of Things 

Internet-of-Things-Anwendungen verbreiten sich rasch. Wir sprechen von weit über 100 Millionen verbundener Geräte weltweit. Mehr als die Hälfte sind Wearables oder Geräte, die unsere physische Aktivität, wie beispielsweise Sportaktivitäten oder den Schlaf, messen oder unsere Diät überwachen. Viele von uns tragen heute bereits mehrere Sensoren mit sich, welche kontinuierlich Daten sammeln und auswerten. Bestes Beispiel dafür ist das smarte Mobiltelefon in der Hosentasche.

Künstliche Intelligenz

Die Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz entwickeln sich rasant. Sie bietet neue Wege in der Bereitstellung intelligenter Schnittstellen zu den Kund:innen. Dabei sind die Unterbereiche «Maschine Learning» und «Perception AI» die Themen, die uns am stärksten beschäftigen.

Prevolution: Eine Weblösung soll so geschaffen sein, dass sie auch Jahre nach dem Go-live noch state-of-the-art ist.
Prevolution: Eine Weblösung soll so geschaffen sein, dass sie auch Jahre nach dem Go-live noch state-of-the-art ist.

CSS Versicherung

Dem User einen Schritt voraus

Die neue Website überzeugt mit intelligenten, relevanten Inhalten und Services. Sie holt den User in seinem individuellen Kontext ab und unterstützt ihn Schritt für Schritt auf seiner Reise.

Dem User einen Schritt voraus

Schritt für Schritt zur Vision

Das interdisziplinäre Projektteam war sich bewusst, dass die angestrebte Lösung zum Zeitpunkt des Go-live, aufgrund diverser technischer, organisatorischer und inhaltlicher Rahmenbedingungen, nicht zu 100% ausgebaut bereitstehen wird. Die Herausforderung bestand deshalb darin, ein stabiles Fundament aufzustellen, welches zukünftig Schritt für Schritt ausgebaut werden kann. Dieses Framework wurde von Beginn an in drei Teilbereiche aufgeteilt: den Inhalt, den Zugang und den Dialog. Die Teilbereiche können so einzeln erarbeitet werden, immer in Abhängigkeit der jeweiligen Möglichkeiten und Entwicklungen. Die ausformulierte Leitidee für css.ch lautet folgendermassen: «Die CSS führt mit ihren Kundinnen und Kunden einen kontinuierlichen Dialog. Hinweg über Orte, Kanäle, Lebensabschnitte und Technologien.» An der Umsetzung dieser Leitidee arbeiten wir gemeinsam und mit grossem Engagement.

Inhalt, Zugang und Dialog bilden die Eckpfeiler für ein stabiles Fundament einer ausbaufähigen Lösung.
Inhalt, Zugang und Dialog bilden die Eckpfeiler für ein stabiles Fundament einer ausbaufähigen Lösung.

Mehr zu intelligenten User Interfaces

Creating intelligent user interfaces with unic

Intelligente User Interfaces

Wie werden Services intelligent? In unserem Dossier erläutern wir Meinungen zu den Potenzialen von künstlicher Intelligenz, aber auch wie sich Teams aufstellen müssen, damit intelligente Services für Kunden entstehen. Wir nehmen verschiedene Services mit künstlicher Intelligenz unter die Lupe und analysieren, wie viel Intelligenz wirklich darin steckt.

Mehr erfahren
Nicole Buri1

Nicole Buri

Kontakt für Ihre digitale ​Lösung mit Unic

Sie möchten Ihre digitalen Aufgaben mit uns besprechen? Gerne tauschen wir uns mit Ihnen aus: Jörg Nölke und Gerrit Taaks (von links nach rechts).​

Gerrit Taaks

Wir sind da für Sie!

Termin buchen

Sie möchten Ihr nächstes Projekt mit uns besprechen? Gerne tauschen wir uns mit Ihnen aus: Melanie Klühe und Philippe Surber.

Melanie Kluhe
Philippe Surber