intelligente-user-interfaces-mit-unic

Magazin

Intelligente User Interfaces

Wie werden digitale Services intelligent? Lesen Sie unsere Geschichten dazu in diesem Dossier.

So entstehen intelligente User Interfaces

Künstliche Intelligenz ist zurzeit in aller Munde. Viele Unternehmen experimentieren mit Services mit künstlicher Intelligenz. Das Thema wird aber auch kontrovers diskutiert: Einige sehen künstliche Intelligenz als den nächsten grossen Wachstumstreiber, andere befürchten, damit Geister zu rufen, die man nicht mehr los wird.

Wir sind überzeugt, die Art und Weise, wie Unternehmen mit Kunden interagieren, wird sich durch künstliche Intelligenz verändern. Allerdings braucht es viel mehr als den Einsatz von Technologien, damit Services intelligent sind.

Dezember 2019Roy Voggenberger

Künstliche Intelligenz: Vom Hype zum Mehrwert für die Kunden

Gemäss dem aktuellen Gartner Hype Cycle für Digitales Marketing ist «AI for Marketing» auf dem Höhepunkt der Erwartungen angekommen. Wo aber bringt der Einsatz von AI einen wirklichen Mehrwert, der auch nach dem Hype Bestand hat?

Künstliche Intelligenz: Vom Hype zum Mehrwert für die Kunden
Header KI Studie

Mai 2020Tabea Hayer

Künstliche Intelligenz: Der Kunde gibt den Ton an

Kaum ein Thema polarisiert die digitale Welt so sehr wie die künstliche Intelligenz (KI). Doch, wie führt man den Kunde am Besten an KI ran?

Künstliche Intelligenz: Die Kund:innen geben den Ton an

Es braucht den Mut, neue Wege zu gehen. Es braucht die Bereitschaft, in Customer Journeys und die dahinterstehenden Datenströme abzutauchen, und eine ganz neue Art der Zusammenarbeit in Projektteams. Wenn alle Perspektiven gemeinsam arbeiten, entstehen Lösungen, die den Benutzer auf seiner Reise unterstützen. Nur so wird man dem Ursprung des Wortes Intelligenz gerecht: Es stammt vom lateinischen Wort «intellegere», was so viel heisst wie «verstehen». Man kann nicht einfach eine Maschine Daten sammeln, analysieren und daraus Aktionen ableiten lassen. Es braucht immer den Menschen, der eine Vision hat, der Zusammenhänge versteht und Szenarien skizziert.

Den Benutzer:innen einen Schritt voraus

Die CSS Versicherung, einer der führenden Krankenversicherer der Schweiz, will die Benutzer:innen in der digitalen Welt mit intelligenten Services überraschen. Das Projektteam ist überzeugt, dass solche Lösungen eine ganz neue Herangehensweise an digitale Projekte brauchen: Es benötigt ein Miteinander von verschiedenen Disziplinen, es braucht eine agile, dynamische Vorgehensweise, und es braucht eine gemeinsam entwickelte Vision als Fixstern, an dem sich die verschiedenen Rollen gemeinsam orientieren.

Header

Januar 2020Unic

Den User von css.ch verstehen: Research-Methoden und Erkenntnisse

Um eine responsive, nutzerzentrierte und relevante Weblösung für die CSS Versicherung zu konzipieren, war es essenziell, die Ziele der User zu verstehen. Wer sind die Besucher von css.ch und welche Aufgaben wollen sie erledigen?

Den User von css.ch verstehen: Research-Methoden und Erkenntnisse
co-creation-bei-unic-mit-der-css

November 2019Nicole Buri

Raum für Neues, Intelligentes, Besonderes

Die CSS will den Benutzern in der digitalen Welt ein besonderes Erlebnis bieten: Intelligente Services, die den Benutzer auf seiner Reise unterstützen. Solche digitale Projekte brauchen eine neue Herangehensweise.

Raum für Neues, Intelligentes, Besonderes
conversational-user-interface-unic

November 2019Nicole Buri

Wie schafft man ein intelligentes Conversational UI?

Die CSS hat gemeinsam mit Unic SIA entwickelt – ein Conversational User Interface, das viel mehr ist als ein herkömmlicher Chatbot.

Per Du mit SIA – wie schafft man ein intelligentes Conversational UI?

Verschiedene Perspektiven für intelligente Services

In welchen Bereichen berührt uns künstliche Intellligenz in unserem digitalen Alltag? Kann sie uns zum Beispiel in der Webanalyse und im Online-Marketing behilflich sein? Kann sie das Internet of Things nachhaltig bereichern? Oder ist die künstliche Intelligenz nur ein Hype, der fast schon wieder vorbei ist? Diesen und weiteren Fragen widmen sich unsere Expertinnen und Experten von Unic. Allen gemeinsam ist die Überzeugung, dass es viel Mensch braucht, um künstliche Intelligenz tatsächlich intelligent zu machen.

November 2019Unic

Effizientes Bildmanagement mit AI

Die Formatierung von Bildern stellt Contentmanager vor grosse Herausforderungen. AI kann hier für Entlastung sorgen: durch die automatische Berechnung des Fokuspunkts. Dieser sorgt dafür, dass der interessante Bildausschnitt immer im Blick bleibt.

Effizientes Bildmanagement mit AI

Januar 2020Unic

Machine Learning wird Marketingalltag

Künstliche Intelligenz (KI) hat im Marketingalltag Einzug gehalten. Sie verändert die Art und Weise, wie Unternehmen mit Kundinnen und Kunden interagieren. KI stellt neue Anforderungen an das Selbstverständnis und die Fähigkeiten der Marketer.

Machine Learning wird Marketingalltag

November 2019Ueli Preisig

Artifical Intelligence of Things: Wie intelligente Geräte unser Leben verändern

Dank Artificial Intelligence of Things (AIoT) werden Systeme und Geräte datengetrieben, intelligent, automatisiert und sind zudem verbunden mit der Welt. Ist das nur Spielerei oder inwiefern wird es unser Leben beeinflussen?

Artifical Intelligence of Things: Wie intelligente Geräte unser Leben verändern

Künstliche Intelligenz auf dem Prüfstand

Viele Software-Anbieter sind auf das Thema künstliche Intelligenz aufgesprungen. Wir haben ausgewählte Systeme unter die Lupe genommen: Wie viel Intelligenz steckt wirklich dahinter? Welche Rahmenbedingungen braucht es, um diese zu nutzen?

Weitere Artikel unserer Expert:innen zu intelligenten User Interfaces

Unic-Requirements-Engineer-HS6A9813

Dezember 2021Graciela Schütz

Conversational Interfaces oder Chatbots intelligenter gestalten

Das Intelligenzniveau der meisten Chatbots da draussen reicht meiner Meinung noch nicht aus, als dass ich sie als „intelligent“ bezeichnen würde. Aber fangen wir mal von vorne an. Was sind Conversational Interfaces und warum sind sie intelligent (oder sollten es sein)?

Conversational Interfaces intelligenter gestalten

Graciela Schütz

Januar 2020Stefanie Berger

Die Heinzelmännchen der Zukunft: Ohne Mütze, dafür mit künstlicher Intelligenz

Um den gestiegenen Anforderungen an Software und Webapplikationen gerecht zu werden, setzen wir auf Application-Performance-Monitoring-Tools. Diese geben einen tiefen Einblick in die Qualität der Lösungen und unterstützen uns bei der Überwachung der Systeme – neu mit künstlicher Intelligenz.

Die Heinzelmännchen der Zukunft: Ohne Mütze, dafür mit künstlicher Intelligenz
Stefanie Berger

Stefanie Berger

Januar 2020Ghodrat Ashournia

Sitecore Cortex: Wie viel Intelligenz steckt wirklich drin?

Wie viel Intelligenz steckt in Content-Management-Systemen? Und welche Voraussetzungen braucht es, damit man diese nutzen kann? Wir haben Sitecore Cortex, die Engine für maschinelles Lernen von Sitecore auf den Prüfstein genommen.

Sitecore Cortex: Wie viel Intelligenz steckt wirklich drin?

Ghodrat Ashournia

November 2019Andrea Malele

Warum AI kein Quantensprung ist, sondern bloss unser datengetriebenes Arbeiten effektiver werden lässt

Daten aufzeichnen, interpretieren und daraus Handlungen ableiten. Was künstliche Intelligenz übernehmen könnte, müssen wir erst selber verstehen und ausführen können.

Warum AI kein Quantensprung ist, sondern bloss unser datengetriebenes Arbeiten effektiver werden lässt

Andrea Malele

Januar 2020Lorenzo Mutti

Das Prinzip Prevolution

Nur wenn die User Interfaces intelligent sind, entstehen wertvolle Interaktionen, die den Kunden auf seiner Journey verstehen und unterstützen. Die CSS Versicherung will ihren Kunden sogar einen Schritt voraus sein. Dazu muss sie wissen, wo sie sich befinden, und ihnen sinnvolle Optionen für den nächsten Schritt zeigen.

Das Prinzip Prevolution

Lorenzo Mutti

Cornelia-Diethelm-digitale-ethik-1920x1080

Januar 2020Philippe Surber

Digitale Ethik – das Gewissen in der künstlichen Intelligenz

Als der Astronaut Dave in Stanley Kubricks «2001: A Space Odyssey» (1968) ins Raumschiff zurückkehren will, verweigert der Bordcomputer HAL den menschlichen Befehl. «Es tut mir leid, Dave, aber das kann ich nicht tun.»

Digitale Ethik – das Gewissen in der künstlichen Intelligenz
Philippe Surber

Philippe Surber

Kontakt für Ihre digitale ​Lösung mit Unic

Sie möchten Ihre digitalen Aufgaben mit uns besprechen? Gerne tauschen wir uns mit Ihnen aus: Jörg Nölke und Gerrit Taaks (von links nach rechts).​

Gerrit Taaks