Projekte

Automatisierung pur

SWISS KRONO Group

Kunde
Kunde seit
Go-Live
Website

5

Monate vom Kick-Off bis zum Go-Live

567

unterschiedliche Produkteigenschaften im PIM

10

aktive Sprachen

262

erstellte Seiten in Confluence (Projektdokumentation)

Digitalisierung ja, aber bitte automatisiert

Der führende Anbieter für ökologische Holzwerkstoffe wünschte sich nicht einfach ein neues und modern anmutendes Datensilo. SWISS KRONO beauftragte uns in einem ersten Schritt, das Akeneo PIM in der Version »Enterprise Edition in der PaaS-Version« mittels initialen Datenimport als MVP zur Verfügung zu stellen. Das Veredeln der importierten Informationen sowie das Anlegen neuer Datensätze erfolgte im nächsten Schritt. Die Herausforderung dabei: Die hohe Informationsdichte mit der geforderten systematischen Flexibilität in Einklang zu bringen.

Zur geforderten Flexibilität wünschte sich das Unternehmen einen hohen Automatisierungsgrad. So pflegten Mitarbeitende Produktinformationen zum Teil für die verschiedenen Verwendungszwecke und Ausgabekanäle noch manuell. Und jetzt? Dank eines von uns konzipierten einheitlichen Datenmodells stehen sämtliche Produktinformationen in digitaler Form und zentral zur Verfügung: Produktdaten versorgen digitale Kanäle effizient und vor allem: automatisiert. Die nötige Aktualität und Konsistenz der Daten ist zu jeder Zeit gewährleistet. Sie führt automatisch zu einer verbesserten Time-to-Market, da Produktdaten samt deren Updates direkt zur Verfügung stehen – kanalunabhängig versteht sich.

Auf unserem digitalen Weg begleitet uns Unic vertrauensvoll und auf Augenhöhe.

Fabian Kölliker, Head of Group Marketing - SWISS KRONO GROUP

PIM-Basis – einheitliches Datenmodell

Redundante Datenhaltung, unvollständige Datensätze, über mehrere Quellen hinweg verteilt? In vielen Unternehmen keine Seltenheit. SWISS KRONO suchte speziell für die insgesamt zehn Märkte samt unterschiedlichen Sprachen eine hohe Konvergenz. Sprich, wir konsolidierten Produktnamen, Beschreibungen sowie technische Attribute marktübergreifend.

Das Akeneo-PIM von SWISS KRONO setzt den Fokus unter anderem auf qualitativ hochwertige Produktdaten sowie auf Effizienzsteigerung in allen Bereichen.
Das Akeneo PIM von SWISS KRONO setzt den Fokus unter anderem auf qualitativ hochwertige Produktdaten sowie auf Effizienzsteigerung in allen Bereichen.

Dank eigens konzipiertem Datenmodells konnten wir so das beschriebene Szenario gleich zu Beginn des Projektes eliminieren. Es ging vor dem erwähnten Import der Produktdaten aus dem ERP-System (SAP) also primär darum, ein individuelles, aber unternehmensweit genutztes Datenmodell zu entwickeln. Hervorzuheben: Es orientiert sich zukünftig adaptiv aufs unternehmerische Handeln und ist daher langfristig flexibel genug für zukünftige Veränderungen und Weiterentwicklungen.

Und im Zuge der zu verknüpfenden Umsysteme, begannen wir mit der Entwicklung sowie zeitnahen Bereitstellung von Export- und Importmodulen für ERP, DAM, Middleware sowie PIM.

Akeneo PIM in der Praxis

Flexibilität und langfristige Möglichkeit der Weiterentwicklung – für SWISS KRONO wichtige Charakteristika bei der PIM-Auswahl. Händler:innen und Kund:innen benötigen schnell, meist kurzfristig und unkompliziert aktuelle Produktinformationen. Sie erleben und vergleichen Produkte samt deren Attributen interaktiv wie auch visuell – kanalübergreifend. Hinzukommen Vertriebspartner, die zunehmend Produktinformationen in Form von spezifischen Dateiformaten und Standards wie BIM, M-Textur und ComNorm benötigen. Anforderungen, die sich bedürfnisorientiert ständig ändern; und auf die das neue PIM-System zukünftig ohne viel Aufwand kontinuierlich Modifizierungen erhält.

In der Praxis stösst das erwähnte ERP-System den Datenfluss an, der unter anderem produkt- und materialspezifische sowie dekorlastige Informationen enthält. Über das EDI-System (Middleware) Lobster_data lässt die SWISS KRONO Gruppe die Informationen dann ins PIM fliessen. Dort reichern Verantwortliche die Daten an, um sie automatisiert über einen definierten Freigabeprozess an unterschiedliche Empfängersysteme auszuspielen.

Die Grafik macht es deutlich: Im Zentrum des SWISS-KRONO-Projektes steht das Akeneo PIM.

Innerhalb des PIM-Systems kommen Produktmodelle, dreistufige Produktvarianten, Familien und Gruppen zum Einsatz. Derzeit harmonieren global über 31 Tausend Produkte, Hunderte unterschiedliche Produktnamen in verschiedenen Sprachen, verteilt auf zirka 171 Produktmodellen. Hinzu gesellen sich unzählige produktbezogene Hierarchien mit Tausenden Attributen – automatisiert orchestriert, was ein enormer Vorteil für die externe und interne Kommunikation darstellt.

Anbinden des Digital-Asset-Managements

Natürlich gehören zur Informationsveredelung auch die jeweils dazugehörigen Übersetzungen sowie die Pflege des angedockten Digital Asset Management (DAM). Die Schnittstelle sowie die Lösung »Tessa DAM« stammt von EIKONA und ist bereits fester Bestandteil im Akeneo-Ökosystem. Anwender:innen müssen dabei auch nicht zwischen den Systemen wechseln; das DAM ist Frontend-technisch voll in Akeneo integriert – einen Medienbruch gibt es nicht.

Über das Asset-Management speichert und verwaltet der Holzwerkstoff-Spezialist beispielsweise Mediendateien wie Produktbilder, Ambientebilder, Detailaufnahmen, Präsentationen und Leaflets (Broschüren). Um reibungslos die erwähnten Publikationen auf Nachfrage automatisch zu generieren, setzen wir auf die Lösung »InBetween Publisher« (siehe auch Evaluation). Das Tool gewährt 24/7 on-demand Zugriff auf Werbemittel und zieht sich zur Generierung aus PIM und DAM die dazu aktuellsten Infos.

Evaluationen von zukünftigen Systemanbietern

Parallel zur Integration des PIM-Systems führten wir unterschiedliche und prospektive Evaluationen durch. Ziel war es, die kommenden Projektziele zu verifizieren, Anforderungen zu konkretisieren und verschiedene Systemanbieter und Dienstleister sach- und fachgerecht zu bewerten. Noch innerhalb der ersten Projektphase präsentierten wir die daraus resultierenden Analysen und Empfehlungen. Mit Erfolg. Sämtliche Entscheidungen hinsichtlich der System-Evaluationen basieren auf die Analysen von Unic. Dazu zählen Prozesse rund ums »Digital Publishing«, »Translation Workflow« und »External Catalogs«.

Darauf aufbauend trafen wir gemeinsam mit SWISS KRONO Entscheidungen, die sämtliche Überlegungen in eine sach- und fachgerechte Bewertung von Prozessen berücksichtigte:

  • Digital Publishing: Print, im ersten Schritt die automatisierte Erstellung von Datenblätter im PIM.

  • Translation Workflow: Start des Übersetzungs-Workflows im PIM und die Übernahme der Übersetzungen ins PIM zurück.

  • External Catalogs: Übergabe von Produktdaten in einer standardisierten Form an Partner und Kunden.

Unsere Leistungen bei SWISS KRONO

Product Information Management

Unic begleitet Sie in der Einführung und der Weiterentwicklung Ihres PIM-Systems und stellt sicher, dass Sie den gewünschten Mehrwert bereits in kurzer Zeit realisieren können.

Mehr erfahren:Product Information Management

Software Development und IT-Architecture

Die Softwareentwicklung gehört zu den Kernkompetenzen von Unic – und das seit über 20 Jahren. Auch für den digitalen Auftritt Ihres Unternehmens entwickeln wir eine auf Ihre Bedürfnisse massgeschneiderte Lösung. Kontaktieren Sie uns!

Mehr erfahren:Software Development und IT-Architecture

Strategie und Consulting

Die Digitale Transformation eröffnet für viele Unternehmen neue Potenziale, bringt aber gleichzeitig oft grosse Herausforderungen mit sich – wir helfen Ihnen, die richtigen Schritte zu initiieren.

Mehr erfahren:Strategie und Consulting

Kontakt für Ihre digitale ​Lösung mit Unic

Sie möchten Ihre digitalen Aufgaben mit uns besprechen? Gerne tauschen wir uns mit Ihnen aus: Jörg Nölke und Gerrit Taaks (von links nach rechts).​

Gerrit Taaks

Wir sind da für Sie!

Termin buchen

Sie möchten Ihr nächstes Projekt mit uns besprechen? Gerne tauschen wir uns mit Ihnen aus: Melanie Klühe und Philippe Surber.

Melanie Kluhe
Philippe Surber