Unsere Casestudy zur neuen Website von Schweiz Tourismus

Schweiz Tourismus Verliebt in die Schweiz

  • Swiss made software and hosted in Switzerland

Schweiz Tourismus ist die nationale Tourismus-Marketingorganisation der Schweiz mit Hauptsitz in Zürich und Vertretungen in 26 Ländern, welche inländische und ausländische Gäste für das Ferien-, Reise- und Kongressland der Schweiz begeistert. Das Internet ist heutzutage die wichtigste touristische Informationsquelle und zentraler Punkt des Kundenerstkontaktes. Das Rückgrat der Gästekommunikation von Schweiz Tourismus ist der Webauftritt MySwitzerland. Hier vermittelt Schweiz Tourismus den Gästen qualitativ hochstehende, expertengeprüfte Inhalte und bereitet diese nach den Prinzipien des Erlebnismarketings auf.

Der Relaunch ist ein Gemeinschaftswerk mit Schweiz Tourismus und Hinderling Volkart. Unsere Experten sind verantwortlich für die technische Konzeption und die Architektur, die komplexe Backend-Entwicklung und die Integration der bestehenden Umsysteme sowie den Betrieb und das georedundante Hosting der Infrastruktur mit Fokus auf hohe Performance und Verfügbarkeit. Basis der strategischen Plattform ist Sitecore 9.

Kunde
Schweiz Tourismus
Kunde seit
2017
Go Live
April 2019
Webseite
www.myswitzerland.com
Schweiz Tourismus – Zahlen und Fakten zur Referenz
  • 45'000 touristische Objekte
  • 16 Sprachen
  • 32 Mio. Visits pro Jahr
  • 2 örtlich getrennte Rechenzentren

In die Schweiz eintauchen

MySwitzerland.com begeistert für das Reiseland Schweiz. Die umfangreiche Plattform begleitet Reisende von der Inspiration über die Information bis zur Planung. Dazu schafft sie eine Erlebniswelt, in die Benutzer dank eindrücklichen Bildern, Virtual-Reality-Elementen und authentischer Geräuschkulisse eintauchen. Benutzer finden direkt auf der Seite sämtliche nützlichen Informationen zur Planung von Ausflügen und Erlebnissen: Anreise, Billette, Badewetter, Brauchtum oder Fakten zu Geografie, Währung oder wichtige Nummern – alles in Klicknähe.

Unzählige Erlebnisse auf kleiner Fläche

Das Matterhorn, die Viamala-Schlucht, die Unesco Biosphäre Entlebuch, das Zürifäscht, die St. Petersinsel, anspruchsvolle Mountainbike-Touren: Die Schweiz hat auf kleiner Fläche eine aussergewöhnliche Vielfalt an Erlebnissen zu bieten. Diese macht Schweiz Tourismus sichtbar. Die Informationsdichte auf der Webseite ist riesig. Über 45'000 touristische Objekte wie Reiseziele, Routen, Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten, Erlebnisse und Unterkünfte sind detailliert abgebildet und auf einer Karte verortet. Für die effektiven Buchungen von Angeboten und Unterkünften sind die entsprechenden Partner-Plattformen direkt über MySwitzerland.com zugänglich.

Inspiration pur

MySwitzerland.com nimmt den Benutzer mit auf eine Reise durch die atemberaubenden Schönheiten der Schweiz. Ein optisches und technisches Highlight ist bestimmt der MySwitzerland Inspirationskalender, welcher die Schweiz in ihrer Vielfalt und ihren vier Jahreszeiten in 48 Filmen à 15 Sekunden zeigt. Eine zusätzliche visuelle Navigationsebene führt direkt vom Film zum Inhalt. Mit diesen inspirierenden, mit Vogelgezwitscher oder Wasserfall-Rauschen hinterlegten Überflügen kann der Benutzer auch mit einer Virtual-Reality-Brille eintauchen.

Performanter Zugang für alle

Schweiz Tourismus will Gäste aus der ganzen Welt erreichen und begeistern. Dazu gehört das persönliche Abholen der Gäste in ihrer jeweiligen Sprache. myswitzerland.com ist deshalb in 16 Sprachen für alle 26 Zielländer verfügbar. Videos und Bilder sind Kernelemente des Auftritts. Damit alle Elemente weltweit mit hoher Performance verfügbar sind, wurde eine anspruchsvolle Systemarchitektur konzipiert und umgesetzt. Für eine global performante Auslieferung der Inhalte, u.a. auch für China, werden zwei Content Delivery Networks (CDN) eingesetzt.

Schweiz Tourismus ermöglicht den Zugang zu MySwitzerland.com auch für Handicapierte wie Blinde, Seh- oder motorisch eingeschränkte Personen – aber auch für ältere Personen. Das Thema Accessibility stand von Anfang an im Fokus des Projekts, so dass die Webseite heute technisch durchgängig barrierefrei ist.

Ohne Umwege zur richtigen Information

Grosse Herausforderung einer so reichhaltigen Webseite mit unterschiedlichsten Inhaltstypen ist, den Benutzer möglichst rasch zur relevanten Information zu begleiten. Struktur und Usability waren beim Relaunch deshalb zentral. Die Inhalte sind in einer ersten Ebene zunächst nach «Reisezielen», «Erlebnissen», «Unterkünften» und «Planung» aufgeteilt. Von da wird der Benutzer mit wenigen Klicks fündig: Erlebnisse – Wanderung: nach zwei Klicks findet der Benutzer über 500 Wanderungen. Dank intelligenten Such- und Filtermöglichkeiten kann man die Suche weiter eingrenzen. Jede einzelne Tour enthält detaillierte Streckeninformationen, Bilder, Kartenmaterial und das aktuelle Wetter.

Alternativ gelangt der Benutzer mithilfe der mächtigen Onsite-Suche schnell auf direktestem Weg zu den gewünschten Informationen.

Zentraler Content-Hub – dezentrale Organisation

Die strategische Content-Plattform auf der Basis von Sitecore 9 funktioniert als Hub. Über 20 Schnittstellen werden Informationen aus verschiedensten Umsystemen importiert und anschliessend im Content-Management-System aufbereitet, angereichert und vernetzt. Die inhaltliche Pflege der Plattform ist dezentral organisiert: Die lokalen Content-Manager von Schweiz Tourismus können die Informationen landesspezifischen Gegebenheiten anpassen und Landingpages für spezielle Kampagnen erstellen.

Automation dank künstlicher Intelligenz

Bei der Bearbeitung der über 80'000 Bilder setzt MySwitzerland.com auf künstliche Intelligenz. Alle Bilder müssen in verschiedensten Formaten für verschiedene Bildschirme und Verbindungsgeschwindigkeiten aufbereitet werden. Für diese aufwendige Aufgabe wurde ein Machine Learning Service integriert, der den relevanten Content auf den Bildern erkannt und die Bilder in allen notwendigen Formaten aufbereitet und ausliefert. Dies ist für Schweiz Tourismus der Einstieg in die Nutzung künstlicher Intelligenz – weitere Anwendungsgebiete werden ganz bestimmt folgen.

Georedundantes Hosting

Aufgrund der hohen Verfügbarkeitsanforderungen wird die Systeminfrastruktur georedundant an zwei verschiedenen Rechenzentrumsstandorten betrieben. Die Daten werden in Echtzeit zwischen beiden Standorten synchronisiert. So kann die nahtlose Verfügbarkeit im Störungsfall sichergestellt werden.

Crossfunktionale und verteilte Teams

Die äusserst komplexe Plattform entstand in einem international aufgestellten Projektteam, welches mithilfe einer hybriden Projektmethodik (Hermes, Agil: Scrum & Kanban) realisiert wurde. Das Projektteam ist cross-funktional und über verschiedene Standorte verteilt. Die Experten aus den verschiedenen involvierten Disziplinen arbeiteten Hand in Hand, verteilt über die Standorte Zürich, Bern, Minsk und Wrocław. In enger und intensiver Zusammenarbeit mit den Auftraggebern seitens Schweiz Tourismus wurden Ideen entwickelt und geschärft, Konzepte ausgearbeitet und hinterfragt sowie Lösungen entwickelt und erweitert.

Mit der Neukonzeption und dem Relaunch von MySwitzerland.com haben wir einen neuen Standard im Tourismusmarketing geschaffen. Unsere potenziellen Gäste können sich aus der ganzen Welt von den Schönheiten der Schweiz inspirieren lassen. Mit wenigen Klicks erhalten sie viele wertvolle Informationen und Services für ihre Reiseplanung.