Magazin

Headless CMS

Headless – eine Applikation ohne Frontend

Das Headless Content-Management-System stellt eine interessante Alternative zu den klassischen Web Content-Management-Systemen dar. Denn die Trennung der Inhaltsverwaltung von der eigentlichen Inhaltspräsentation bietet Redakteuren sowie Softwareentwicklern neue Möglichkeiten und Vorteile.

Diese Trennung beschränkt sich nicht auf ein Content-Management-System allein. Auch andere Applikationen und Plattformen wie zum Beispiel ein Online-Shop können von Headless profitieren.

Was ist ein Headless CMS?

Ein Headless CMS beschränkt sich auf die Essenz des Akronyms CMS (Content-Management-System). Es bietet die Möglichkeit, Inhalte zu modelieren, zu erfassen und abzufragen. Wie die Inhalte präsentiert werden, wird spezialisierten Systemen überlassen. Diese beziehen ihre Daten von Schnittstellen (API) des Headless CMS. Kurz: Headless ist ein CMS ohne Frontend.

So wächst Ihre Flexibilität bei der Inhaltsaufbereitung. Gleichzeitig können Sie dieselben Inhalte für mehrere Kanäle, zum Beispiel Webseite, Print und Mobile Apps, verwenden und so eine einheitliche Kommunikation sicherstellen.

kompetenzen content erstellung

März 2020Peter Köllner

Webinaraufzeichnung: Headless CMS

Egal ob Sie auf einen Headlessansatz umschwenken oder sich nach unterschiedlichen Optionen erkundigen möchten – unser Webinar & unser Whitpaper helfen Ihnen bei der Entscheidung.

Webinaraufzeichnung: Headless CMS

Brauchen Sie ein klassisches oder ein Headless CMS?

Der klassische CMS-Ansatz

Traditionelle Content-Management-Systeme besitzen inzwischen viel mehr Funktionalitäten als die reine Bearbeitung und Speicherung von Inhalten. Dies reicht vom Analytics-Tool über ein ausgeklügeltes Workflow-Management bis hin zur Personalisierung. Das führt dazu, dass die CMS-Systeme in Betrieb, Weiterentwicklung und bei Upgrades immer komplexer und kostenintensiver werden.

Trotz aller Services fokussieren sich die klassischen CMS nach wie vor hauptsächlich auf den Kanal Website. So gibt es bei CMS kaum eine Trennung zwischen Inhalt und dessen Darstellungsform. Das führt dazu, dass Redakteure ihre Inhalte primär für die Website erdenken und erstellen. Sie denken in Webseiten und Weblayouts und nicht «Content first». Dies macht es bei CMS doppelt schwierig, Inhalte wiederzuverwenden: Denn sie sind weder inhaltlich noch formal für andere Publikationsformen anwendbar – sei es zum Beispiel für einen Newsletter oder für Social Media.

Der Headless-Ansatz

Sie brauchen aber mehr als «nur» eine neue Website? Sie wollen alle Ihre Inhalte an einem Ort pflegen können, egal ob Sie sie für einen Webauftritt, eine Mobile App oder für Printmedien ausspielen? Dann ist der Moment gekommen, ein Headless CMS in Betracht zu ziehen. Dieses entkoppelt das Frontend (die Besucherseite) via REST API vom Backend (der Administrationsoberfläche). Dies ist der grosse Unterschied zu den traditionellen CMS.

September 2020Christian Hahnloser

Headless beim Flughafen Zürich – ein Erfahrungsbericht

Wir haben für den Flughafen Zürich eine zukunftsgerichtete Plattform entwickelt, die neue Wege ermöglicht. Wir stellen Ihnen die technologisch innovativen Ansätze dieser vernetzten Multisite-Plattform vor und gehen der Frage nach, wie entkopppelt Sitecore Headless wirklich ist.

Headless beim Flughafen Zürich – ein Erfahrungsbericht
Relaunch energieschweiz.ch

August 2021Carmen Candinas

Mit strukturiertem Content trumpfen

Für den Relaunch von energieschweiz.ch hat das Redaktionsteam viel Energie in die Content-Überarbeitung gesteckt. Eine Content-Strategie, neue Formate und ein Content-Management-System mit Headless-Architektur haben frischen Wind in die Webredaktion gebracht.

Mit strukturiertem Content trumpfen

August 2021David Däster

Headless bei EnergieSchweiz: Hier spielt alles zusammen

Ein Headless CMS selber zeigt noch keine Website. Ein Kubernetes-Cluster an sich liefert noch nichts aus. Erst das Zusammenspiel von Architektur, Code, Tools, Prozessen und Menschen ermöglicht es, dass eine Inhaltsanpassung im CMS eine Aktualisierung der statisch generierten Website auslöst.

Headless bei EnergieSchweiz: Hier spielt alles zusammen

Content Model und saubere Schnittstellen

Der Headless-Ansatz fokussiert sich ganz auf den Inhalt und nicht auf dessen Format oder Kommunikationskanal. Redakteure und Editoren pflegen somit strukturierte Content-Modelle und nicht Seiteninhalte: Anstatt in Teaser-Listen und Accordion-Komponenten zu verschwinden, gehören Ihre Inhalte jetzt zu Kunden, Projekten, Standorten oder Mitarbeiter-Zitaten. Content-Modelle machen aus Texten wertvolle Daten, welche zueinander in Relation gestellt und wiederverwendet werden können. Schnittstellen (API) füttern schliesslich die gewünschten Kanäle mit den richtigen Informationen.

Juni 2020Unic

Headless CMS: Effiziente Entwicklungsprozesse dank Fokus auf die Inhalte

Headless sorgt ganz im Sinne von Content First dafür, dass im Projekt der Fokus von Anfang an auf Inhalten und Funktionen und damit auf dem Mehrwert für den User liegt. Der Entwicklungsprozess wird dadurch völlig neu orchestriert: Inhaltserfassung und technische Entwicklung laufen parallel.

Headless CMS: Effiziente Entwicklungsprozesse dank Fokus auf die Inhalte

November 2020Dirk Nölke

Whitepaper: Headless für ein nahtloses Zusammenspiel von Content und Commerce

Verknüpfen Sie nahtlos Content- und Commerce-Bausteine auf Ihren digitalen Kanälen. Dies ist ein Schlüssel zu Ihrem Erfolg. Wir möchten Ihnen hierfür einen Ansatz vorstellen, der immer bekannter wird: Headless.

Ihre Vorteile mit einem Headless CMS:

  • Content-Service: Mit einem Headless-System haben Sie ein Content-Management-System, welches Sie flexibel mit anderen Diensten kombinieren können. Autoren müssen dabei auf nichts verzichten: Das System deckt klassische Content-Management-Aufgaben wie geteiltes Bearbeiten von Inhalten, Versionierung, Workflows und Vorschau ab.

  • Flexibilität: Entwickler profitieren von hochverfügbaren und flexiblen Schnittstellen (API). Sie können die Technologien einsetzen, welche Ihre Anforderungen am besten erfüllt. Im Web besteht der Vorteil, Frontend-Framework und Webserver frei zu wählen.

  • Cloud-Lösung: Viele Headless CMS werden als Cloud-Lösung angeboten und stehen somit sofort zur Verfügung. Der Aufbau einer eigenen Infrastruktur entfällt, was zu tieferen Betriebskosten führen sollte.

Weitere Insights zum Thema

Headless Commerce – Ein Schritt in Richtung Service

Was bedeutet Headless im E-Commerce-Sektor? Wir gehen auf die Vorteile von Headless für Digital-Commerce-Projekte ein.

Headless Commerce – Ein Schritt in Richtung Service

Headless Drupal, decoupling Drupal

Drupal wird zu Recht als klassisches CMS bezeichnet. In den letzten Jahren hat sich Drupal aber auch in der Headless- und Decoupled-Szene einen Namen gemacht.

Headless Drupal, decoupling Drupal

Spartacus – das moderne & schlanke Storefront der SAP-Welt

So geht Storefront heute. Mit Spartacus 3.0 setzt SAP ein schlankes und entkoppeltes Frontend vor die SAP Commerce Cloud. Basierend auf Angular 10 bietet Spartacus ein modernes Webshop-Erlebnis, welches nahtlos in die SAP Commerce Cloud 2011 übergeht. Doch was genau steckt dahinter und welche Vorteile hat es?

Spartacus – das moderne & schlanke Storefront der SAP-Welt

Eine Auswahl unserer «Headless» Projekte

Plansee HPM

Informationen sind Trumpf

Wie bringt man eine Fülle an Informationen auf einer Corporate Website unter? Beim Kunden Plansee HPM haben wir einfach die Navigationstruktur neu gedacht.

Informationen sind Trumpf
CERATIZIT Corporate Website Mobile

Ceratizit Group

Produktzugang aus (U)X-Perspektiven

Headless-CMS und modernes UX-Design im Zusammenspiel für ein Industrieunternehmen? CERATIZIT hat beides und spricht unterschiedliche Zielgruppen an.

Produktzugang aus (U)X-Perspektiven

Flughafen Zürich AG

Hochmoderne Multisite-Plattform

Hochmoderne Multisite-Plattform

EnergieSchweiz, Bundesamt für Energie

Voller Energie

Unglaublich kurze Ladezeiten und relevante Inhalte: Auf der von uns umgesetzten Headless-Plattform spielen Contentful, GatsbyJS mit React und Kubernetes nahtlos zusammen.

Voller Energie

Jungfraubahnen Management AG

Innovatives Sales Manual 2.0

Massgeschneiderte Präsentationen auf Knopfdruck. Die Jungfraubahnen haben die Art und Weise, wie ihre Produkte in den B2B-Märkten verkauft werden, evolutionär digital transformiert. Eine progressive Webapp in Verbindung mit dem Headless-CMS Contentful macht es möglich.

Innovative Sales App 2.0

Kontakt für Ihre digitale ​Lösung mit Unic

Sie möchten Ihre digitalen Aufgaben mit uns besprechen? Gerne tauschen wir uns mit Ihnen aus: Jörg Nölke und Gerrit Taaks (von links nach rechts).​